VSSC
2024

Mehr Details »

MITGLIED
WERDEN

Mehr Infos hier »

ZRK-
PODCAST

#ZRKmagic15mins

Übersicht und Analyse: Schlüsselvorträge zur Cybersicherheit – IKT SIKON 2023

Die komplexe Landschaft der Cybersicherheit verlangt von führenden IT-Spezialisten, kontinuierlich auf dem Laufenden zu sein. Dieser Leitfaden dient als Ihre exklusive Ressource der Expertenvorträge der IKT-Sicherheitskonferenz 2023, kuratiert mit einem Fokus auf die anspruchsvollsten Themen und innovativsten Ansätze in diesem Bereich.

Von Zero Trust Architekturen bis hin zu interdisziplinären Lagebildern, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem ZRK – Zentrum für Risiko- & Krisenmanagement, bietet dieser Leitfaden eine eingehende Vorstellung und Analyse der Vorträge, die die Agenda der Cybersicherheit bisher geprägt haben und in naher Zukunft prägen werden. Jeder Abschnitt enthält eine Übersicht des jeweiligen Vortrags, inklusive Angaben zum Referenten und dessen Unternehmenszugehörigkeit, ergänzt durch einen Download-Link des jeweiligen Vortrags für vertiefende Einblicke.

Dies ist Ihr unverzichtbarer Navigator durch die Hauptthemen der IKT-Sicherheitskonferenz 2023.

MAIN STAGE (03.10.-04.10.2023)

Vortrag: Weltraum, Cyber-Sicherheit & Resilienz

Vortragender: Univ.-Prof. Dr. (habil.) Alexander SIEDSCHLAG

Unternehmen: Zentrum für Risiko- und Krisenmanagement & Embry-Riddle Aeronautical University, USA

Univ.-Prof. Dr. Alexander SIEDSCHLAG, Präsidiumsmitglied des Zentrums für Risiko- und Krisenmanagement (ZRK), erörtert in diesem Vortrag die Schnittstellen zwischen Weltraumtechnologie und Cyber-Sicherheit. Er stellt ein Strukturmodell vor, das Weltraumsysteme als Ökosysteme betrachtet und das Schutzparadigma “Space-Air-Ground Integrated Network Security (SAGIN)” einführt. Der Vortrag beleuchtet die Rolle des Weltraums als kritische Infrastruktur und diskutiert die Notwendigkeit, die “Defense Industrial Base” weiter zu fassen. Besonders hervorzuheben ist der ethische Satellitenhack im Wettbewerb “Hack-A-Sat”, der die Realitätsnähe der Thematik unterstreicht. Der Vortrag schließt mit einer Diskussion über globale Chancen für kleinere und neutrale Staaten im Weltraumsektor, einschließlich der österreichischen Weltraumstrategie 2030+ und stellt auch die globale ZRK-Initiative: Vienna Space Security Conference 2024 am 19.02.-20.02.2024 -in Wien- vor.

Vortrag: Steuern ohne Sicht?! – Interdisziplinäres Lagebild oder Blindflug?

Vortragender: Dipl.-Ing. Albrecht Broemme

Unternehmen: Zentrum für Risiko- und Krisenmanagement &  ZOES – Zukunftsforum öffentliche Sicherheit e.V., Berlin

Dipl.-Ing. Albrecht Broemme Präsidiumsmitglied des Zentrums für Risiko- und Krisenmanagement (ZRK), präsentiert eine tiefgründige Analyse über die Notwendigkeit eines interdisziplinären Lagebildes in der Steuerung öffentlicher Sicherheit. Der Vortrag beginnt mit einer kritischen Betrachtung des Status quo, in dem das Fehlen eines klaren Lagebildes mit einem “Blindflug im Nebel” verglichen wird. Broemme diskutiert die Herausforderungen und Chancen, die föderale Strukturen bieten, und stellt ein Betreibermodell vor, das auf einer gemeinnützigen GmbH basiert. Er präsentiert drei Szenarien als Grundlage für ein interdisziplinäres Lagebild: Unwetter, Chemie-Unfall und Großveranstaltungen. Der Vortrag schließt mit Handlungsempfehlungen und betont die Bedeutung der Einspeisung von Informationen von verschiedenen Ebenen und Sektoren, einschließlich Kommunen, Kreisen, Ländern, dem Bund, Fachbehörden und -Institutionen, Forschung und Wirtschaft.