SRA-Strategisches Lagezentrum für Ressource- Analysis

Synopsis:

  • Die Rohstoffversorgung produzierender Unternehmen in der Energie- und Kommunikationstechnologie ist ein vulnerables System. Die Empfindlichkeit österreichischer High-Tech-Industrien ist dort besonders groß, wo die Möglichkeit fehlt, knappe und teure Rohstoffe zu substituieren. Ziel des zu entwerfenden „Lagezentrums“ ist die Einrichtung eines indikatorbasierten Frühwarnsystems für kritische strategische Rohstoffe. Dafür werden Strukturen, Verfahren, rechtliche Rahmenbedingungen und Informations- und Kommunikationstechnologieanforderungen des Lagezentrums in einem Pflichtenheft definiert und das Konzept exemplarisch anhand eines Use Case evaluiert.

Detailierte Kurzbeschreibung:

  • Durch KLICK AUF DIESEN LINK
  • Förderprogramm: Nationales Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS, Projekttyp: F&E Dienstleistung
  • Projektkosten: Gesamtkosten: EUR 102.807,-
  • Projektzeitraum: 10/2014 – 04/2016
  • Projektidee: (09/2013)
    • Auf Initiative des Vorstandes des Zentrums für Risikound Krisenmanagement hat sich im September 2013 ein Konsortium gebildet, welches das gegenständliche KIRAS-Projekt entwickelte. Das Projekt wurde 2014 zur Durchführung von Seiten FFG genehmigt und wird durch das KIRAS- nationales Sicherheitsforschungsprogramm (www.kiras.at) finanziert.
    • Weitere Informationen durch KLICK AUF DIESEN LINK.
RISK MANAGEMENT ASSOCIATION
Senat der Wirtschaft
Blueshield